ohrwurm-randale.de > Ohrwürmer der 60er > Piero Umiliani | Mah nà mah nà (1968)

“Mah nà mah nà” kennst du sicher aus der “Sesamstraße” oder der “Muppetshow”. Ursprünglich hat der Song mit Kinderfernsehen aber so viel zu tun wie AC/DC mit dem Kirchentag. Der italienische Komponist Piero Umiliani schrieb den Titel 1968 für den seltsamen Pseudo-Dokumentarfilm “Svezia, inferno e paradiso” (“Schweden – Hölle oder Paradies”), eine Art Softporno. Hierin untermalt das Stück eine Szene, die Frauen in der Sauna und auf dem Weg dorthin zeigt.
Welche Sprache “Mah nà mah nà” sein soll? Gar keine. Ein echten Text hat der Song nämlich nicht.
Dafür gibt es den Ohrwurm, den jeder sofort mitsingt oder pfeift, in unzähligen Coverversionen. Sogar in Fernost: Der Japaner K-Taro hat daraus eine schräge Shibuya-kei-Nummer namens “Sweden, Heaven & Hell” gemacht.

Noch nicht genug von Piero Umiliani? Hier wirst du fündig:

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 3

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.