ohrwurm-randale.de > Ohrwürmer der 70er > Village People | YMCA (1978)

Wenn ein Indianer, ein Polizist, ein Soldat, ein Biker, ein Rocker und ein Cowboy zusammen singen, dann weißt Du direkt um welchen Song es hier geht. YMCA ist ein Lied der Village People. Es beschreibt inhaltlich den Christlichen Verein Junger Menschen, der von homosexuellen Männern in den USA sehr häufig als Treffpunkt genutzt wurde. Aus diesem Grund hat das Lied seine doppelte Bedeutung. Der Text lässt nur geringe Rückschlüsse auf einen Bezug zur Schwulenszene zu. Die Band selbst hat mehrfach abgestritten, bewusst einige Doppeldeutigkeiten eingebaut zu haben. Dennoch wurde das Lied eine Hymne der Schwulenbewegung. Vielleicht auch, weil die Village People eine Band mit homosexuellen Mitgliedern ist und eine schwule Zielgruppe ansprechen will. Und wenn Du den Song nicht singen kannst, denn tanz doch einfach die berühmte Choreografie der Buchstaben! YMCA!

Noch nicht genug von den Village People? Hier wirst du fündig:

Bestseller Nr. 1
The Album Collection 1977-1985
  • Audio-CD – Hörbuch
  • 03.02.2020 (Veröffentlichungsdatum) - Edsel (Herausgeber)
Bestseller Nr. 2
Can't Stop the Music
  • Amazon Prime Video (Video on Demand)
  • Barbara Rush, Steve Guttenberg, Alexander Briley (Schauspieler)
  • Nancy Walker (Regisseur) - Allan Carr (Autor) - Jacques Morali (Produzent)

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.